Börsennotierte Tech-Unternehmen

DAXsector All Technology übertrifft weiterhin Performance des DAX®, TecDAX® und DAXsector All Software

Der DAXsector All Technology, der die Entwicklung aller Technologieunternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse wiedergibt, ist mit einem Anstieg von 52,49 Prozent innerhalb der vergangenen zwölf Monate Spitzenreiter in der IT-Branche. Damit läuft der Sektor Technology weiterhin auf Überholspur zum TecDAX, der die 30 größten deutschen Tech-Unternehmen beinhaltet. Dieser verzeichnete in den vergangenen zwölf Monaten einen Anstieg von 20,49 Prozent. Das Schlusslicht der IT-Branche bildet der DAXsector All Software mit einem Rückgang von 0,21 Prozent.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG als entwicklungsstärkstes Technologie-Unternehmen in den vergangenen 12 Monaten

Mit einem Plus von 362 Prozent innerhalb der letzten zwölf Monate liegt das Energie-Unternehmen Verbio Vereinigte BioEnergie AG (ISIN: DE000A0JL9W6) an der Spitze der entwicklungsstärksten Technologie-Unternehmen. Darauf folgt das Hightech-Maschinenbauunternehmen Manz AG (ISIN: DE000A0JQ5U3) mit einem Plus von 268 Prozent und der Fertigungstechnologieanbieter SLM Solutions Group AG (ISIN: DE000A111338) mit einem Plus von 246 Prozent.


27 Prozent aller gelisteten Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse fallen unter die Klassifizierung Tech   

An der Frankfurter Wertpapierbörse sind 27 Prozent aller gelisteten Unternehmen als Tech-Unternehmen klassifiziert. Davon sind über 50 Prozent in der IT-Branche tätig. Der Großteil der Unternehmen ist im Sektor Software operativ tätig. Darunter fallen Schwergewichte wie SAP SE, NEMETSCHEK AG oder Bechtle AG aber auch kleine und mittlere Unternehmen wie DATAGROUP SE und Mensch & Maschine Software AG. Der letzte große Neuzugang im Sektor Software war der Anbieter von Open Source Software Lösungen SUSE S.A. im Mai 2021. Im Sektor Technology sind 15 Prozent der Unternehmen operativ tätig.  Der letzte Neuzugang in diesem Sektor war die Cherry AG, ein weltweit tätiger Hersteller von High-End-Switches für mechanische Tastaturen und Computer-Eingabegeräten.

Zudem werden an der Frankfurter Wertpapierbörse die Subsektoren Biotechnology, Medical Technology, Advanced Industrial Equipment und Renewable Energies sowie der Sektor Telecommunication als Tech klassifiziert.


TecDAX Unternehmen haben eine durchschnittliche Marktkapitalisierung von knapp 19 Mrd. € und ein durchschnittliches monatliches Handelsvolumen in Höhe von 677 Mio €.

Die Marktkapitalisierung gibt den Unternehmenswert an der Börse wieder. An der Frankfurter Wertpapierbörse sind rund 65 Prozent der Tech-Unternehmen sogenannte Small and Mid Cap Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 0,5 bzw. 1,5 Mrd. €. Hingegen beinhaltet der TecDAX die 30 größten börsennotierten Tech-Unternehmen in Frankfurt. Insgesamt sind mehr als 24 Prozent der gelisteten Tech-Unternehmen sogenannte Large Caps mit einer Marktkapitalisierung von über 1,5 Mrd. €. Der größte börsengelistete Technologiekonzern in Deutschland ist SAP SE mit einer Marktkapitalisierung von über 145 Mrd. €.


Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen eines TecDAX Konzern betrug im vergangenem Jahr 677 Mio. €. Im Vergleich dazu betrug das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen im MDAX 365 Mio. € und im DAX 2,44 Mrd. €. Angaben in Millionen Euro.


 

OBTO = Order Book Turnover

Vier neue Technologie-Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse

Mit insgesamt 15 Neuzugängen und einem daraus resultierenden Gesamtemissionsvolumen von über 9 Mrd. € konnte die Frankfurter Wertpapierbörse in den ersten 6 Monaten des Jahres ihr seit 2000 bestes Halbjahr im Primärmarktgeschäft verzeichnen. Einen großen Teil des Volumens bestimmten dabei Technologie-Unternehmen. Die größten Neuzugänge im Tech Bereich waren dabei die Börsengänge der Vodafone Tochter Vantage Towers AG mit einem Emissionsvolumen von 2,3 Mrd. € und der SUSE S.A. mit einem Emissionsvolumen von 1,12 Mrd. €. Angaben in Millionen Euro.


in EUR

Investoren im TecDAX

Investors

Country

No. Investments

BlackRock, Inc.

US

7

Allianz Global Investors GmbH

GER

6

DWS Investment GmbH

GER

4

Invesco Ltd.

US

3

T. Rowe Price Group, Inc.

US

3

Latest Tech-IPOs:

Bitte akzeptieren Sie die Cookie-Einstellungen, um die Videos zu laden.

 
 

Größter deutscher M&A-Deal eines börsennotierten Tech-Unternehmens kommt von SAP

Nach einem vergleichsweise mäßigen Start hat sich der deutsche M&A-Markt im zweiten Quartal 2021 deutlich erholt. Während es im börsennotierten Tech-Sektor eher verhalten zuging, hat das sonstige M&A-Geschäft seinen Dreijahreshöchstwert erreicht. Der größte M&A-Deal eines börsennotierten Tech-Unternehmens im ersten Halbjahr 2021 war der Kauf von Signavio, einem Software-Startup aus Berlin durch SAP. Der Walldorfer Software-Riese möchte langfristig sein Cloud-Angebot ausweiten und überwies dafür etwa eine Milliarde Euro. Auf der Verkaufsseite stand im Tech-Sektor vor allem die Übernahme des im Prime Standard notierten Software-Unternehmen Fyber durch das amerikanische Unternehmen Digital Turbine im Fokus.

Company

Sector

Transaction-Side

Transaction target

Price

Date

SAP SE

Software

Buy-Side

Signavio

1 Mrd. €

Jan-21

Fyber N.V.

Technology

Sell-Side

Digital Turbine Inc. 

600 Mio. €

Mar-21

Compleo Charging Solutions AG

Industrial

Buy-Side

Wallbe GmbH

35 Mio. €

Mar-21

Adesso SE

Software

Buy-Side

KIWI Consulting

16 Mio. €

May-21

EQS Group AG

Software

Buy-Side

Business Keeper GmbH

95 Mio. €

Jun-21

CompuGroup

Software

Buy-Side

Visus Health IT

50 Mio. €

Jun-21

Datenquelle: Deutsche Börse AG                                                                               Stand: 30.06.2021

Haben Sie Fragen oder Anregungen? 

Lernen Sie das Capital Markets Team kennen!
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Bleiben Sie informiert!

Sie können sich in unseren Verteiler für Tech Insight Updates eintragen und werden so als Erstes über die Veröffentlichung von neuen Inhalten informiert.

Additional Information

Kontakt

Sichern Sie die Zukunft und die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. Gerne informieren wir Sie über die Vorteile der börslichen Eigen- und Fremdkapitalaufnahme.

Kontaktieren Sie uns:

Capital Markets Team

Deutschland