Anpassung des elektronischen Antragstools des Freiverkehrs (Open Market) – „eListing Open Market“

Datum: 19. Mär 2021

01/2021 Anpassung des elektronischen Antragstools des Freiverkehrs (Open Market) – „eListing Open Market“

1. Einführung

Ab Montag, den 22. März 2021, werden nachfolgende Erneuerungen und Änderungen im elektronischen Antragstool „eListing Open Market“ für Sie zur Verfügung stehen, auf welche wir Sie aufmerksam machen möchten.

2. Erforderliche Tätigkeiten

Keine. Wir empfehlen den Kunden, sich mit den verbesserten und angepassten Funktionalitäten vertraut zu machen.

3. Details

Neue, angepasste und verbesserte Funktionen:

  • Größere Transparenz im Hinblick auf verlorene Verlosungen: Der Status im Falle eines verlorenen Losverfahrens aufgrund einer Abmahnung im gelosten Cluster lautet „Cluster abgemahnt“. In der Folge wird es auch entsprechend im Frontend angezeigt.
  • Im Falle der Rücknahme eines bereits zugelosten Antrages wird unter den ursprünglichen Antragsstellern erneut (vollelektronisch) gelost.
  • Durch die Rücknahme des letzten verbliebenen Antrages erscheint die ISIN im Wertpapierpool und ist für alle Antragssteller wieder frei zur Antragsstellung.
  • Die Schaltfläche „Rücknahme“ am Ende jeder Antragsseite, über die ein Anwender einen Antrag zurücknehmen kann, solange der Antrag nicht zur selben Zeit von Mitarbeitern der Deutsche Börse AG bearbeitet wird oder die Antragsbearbeitung bereits finalisiert wurde, wird in diesem Zuge wieder aktiviert.
  • Auf mehrfachen Wunsch wurde die „Time-Out-Session“, welche den Anwender automatisch ausloggt und im Rahmen eines Updates der Member Section reduziert wurde, wieder von 30 Minuten auf 6 Stunden ausgeweitet.

Bei Fragen steht Ihnen Listing Services unter der Telefonnummer +49-(0) 69-2 11-1 35 55 gerne zur Verfügung